Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
26.11.2019 / Feuilleton / Seite 11

Bruch mit gesättigter Sprache

In ihrem aktuellen Buch geht es um austauschbare Städte: Der österreichischen Schriftstellerin und Kommunistin Waltraud Seidlhofer zum 80.

Florian Neuner

Im Vergleich zu dem Prosaband, den Waltraud Seidlhofer zu ihrem heutigen 80. Geburtstag vorgelegt hat, sehen die biederen Romane der meisten jüngeren Autoren ganz schön alt aus. Die im oberösterreichischen Thalheim bei Wels lebende Autorin setzt sich in »wie ein fliessen die stadt« mit der Stadtentwicklung im globalen Kapitalismus auseinander, mit Daten- und Menschenströmen und drohenden ökologischen Katastrophen. Auch hier begegnen uns wieder die für Seidlhofer typische nüchterne, protokollartige Sprache, ihre exakten Beschreibungen, die freilich auch unversehens in Traumbilder übergehen können. Diese Prosa fließt ruhig dahin, geduldig werden immer wieder neue Varianten und Denkmöglichkeiten durchgespielt. Fiktion bedeutet für Seidlhofer nicht, der Komplexität heutigen Lebens mit abgegriffenen Erzählmustern hinterherzuhecheln, sondern literarisch auf Simulationen und virtuelle Realität zu reagieren: »vorstellungen und visionen, realitaet und virtualitaet...

Artikel-Länge: 5796 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!