Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
25.11.2019 / Inland / Seite 8

»Von den heutigen Debatten keine Ahnung«

Hessen: Schulkampagne »Aufgeklärt statt autonom« agitiert mit Material FDP-naher Firma gegen Linke. Ein Gespräch mit Roman George

Gitta Düperthal

Im Rahmen des Landesprogramms »Hessen – aktiv für Demokratie und gegen Extremismus« hat das Innenministerium die Schulkampagne »Aufgeklärt statt autonom« gestartet. Sie soll gegen einen vermeintlichen Linksextremismus an Schulen vorgehen. Was halten Sie davon?

Nichts, denn wir haben derzeit drängende, gesellschaftliche Probleme, die jetzt an Schulen bearbeitet werden müssen. Es ist wichtig, über Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus zu diskutieren. Und auch der Klimawandel ist ein relevantes Thema, wie man an den wöchentlichen Aktionen im Zusammenhang mit »Fridays for Future« sehen kann.

Anlass, sich jetzt aktiv mit einem Thema wie »Linksextremismus« zu beschäftigen, gibt es nicht; zumal die Zeit knapp ist, um einen umfangreichen Unterrichtsstoff zu bewältigen. Abgesehen davon ist das Projekt mit schwerwiegenden qualitativen Mängeln behaftet.

Sie konnten es bereits unter die Lupe nehmen?

Materialien sind bereits im Internet verfügbar. An einigen Schulen...

Artikel-Länge: 3941 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!