Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Oktober 2020, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
25.11.2019 / Inland / Seite 2

»Fußballfans sind keine Kriminellen«

Anwältin will an Zusagen bei »Grünem Polizeikongress« erinnern. Kritik an Datei »Gewalttäter Sport«. Ein Gespräch mit Angela Furmaniak

Oliver Rast

Am Freitag waren Sie beim sechsten »Grünen Polizeikongress« der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin. »Fußballfans und Polizei: Strategien für ein besseres Verhältnis« hieß der Workshop, an dem Sie als Expertin teilgenommen haben. Welche Vorschläge hatten Sie im Gepäck?

Für meine Liste von Vorschlägen und all die relevanten Themen war zu wenig Zeit. Das ist bei Podiumsveranstaltungen leider üblich. Forderungen habe ich dennoch eingebracht. So zum Beispiel die nach einer Abschaffung der Datei »Gewalttäter Sport«, DGS, in ihrer jetzigen Form. In der DGS sind knapp 10.000 Fußballfans gespeichert. Und entgegen dem Dateinamen mitnichten nur Gewalttäter, sondern viele, die einen Platzverweis erhalten haben oder deren Personalien festgestellt wurden. Des weiteren fordere ich eine bundesweite Benachrichtigungspflicht seitens der Behörden gegenüber Betroffenen und ein Anhörungsrecht. Letztlich müssen die Gründe für eine Eintragung in die DGS deut...

Artikel-Länge: 4197 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €