jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
23.11.2019 / Ausland / Seite 7

Zwist unter Brüdern

Verhältnis zwischen Serbien und Russland getrübt. Belgrad erneuert Partnerschaft mit NATO

Roland Zschächner

Nur nicht anecken, so könnte die derzeitige Haltung der serbischen Regierung nach der Veröffentlichung eines heimlich aufgenommen Videos in der vergangenen Woche zusammengefasst werden. Die Aufnahmen, die anonym auf Youtube hochgeladen wurden, zeigen einen russischen Geheimdienstmitarbeiter, wie er im Dezember vergangenen Jahres einem serbischen Oberstleutnant eine Tasche mit Geld übergibt. Was dahintersteckt, ist bislang völlig unklar.

Am Donnerstag erklärte sich der serbische Präsident Aleksandar Vucic vor der Presse. Zuvor hatte er mit dem russischen Botschafter unter anderem über diese Angelegenheit gesprochen. »Warum?« – sei die einzige Frage gewesen, die er Alexander Bozan-Chartschenko gestellt hatte, erläuterte Vucic. Die Antwort darauf blieb das Staatsoberhaupt der Öffentlichkeit schuldig. Statt dessen führte er aus, dass sein Land ein Tummelplatz von Geheimdiensten sei, deren Agenten zudem nichts Gutes im Schilde führten. Deswegen sei die serbisc...

Artikel-Länge: 3349 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €