Gegründet 1947 Freitag, 3. April 2020, Nr. 80
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
21.11.2019 / Inland / Seite 5

Widerstand gegen Kahlschlag bei Conti

Demonstration gegen Werksschließungen und Stellenabbau vor Zentrale des Autozulieferers geplant

Steffen Stierle

Am Mittwoch demonstrierten Beschäftigte der deutschen Standorte des Automobilzulieferers Continental vor der Konzernzentrale in Hannover gegen Werksschließungen und Stellenabbau. Anlass war eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung zum geplanten Konzernumbau. Die entsprechenden Pläne wurden bereits Ende September bekannt. Nun hat das Kontrollgremium das Vorhaben, den Widerstands der Betroffenen ignorierend, beschlossen. Hintergrund der Umstrukturierung sei »der durch verschärfte Abgasgesetze beschleunigte, disruptive Umstieg der Autoindustrie auf Elektromobilität«, teilte der Konzern im Nachgang der Sitzung mit. Deswegen soll etwa die Produktion von Hydraulikkomponenten für Benzin- und Dieselfahrzeuge eingestellt werden. Die betroffenen Mitarbeiter will man »bestmöglich unterstütz...

Artikel-Länge: 2467 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!