Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
19.11.2019 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Kämpfen statt kuscheln

Online-Vorlesungen: US-Gewerkschafterin lehrt offensives Organisierungskonzept

Milan Nowak

Wie lernen wir, politische Kämpfe zu gewinnen? Zur Beantwortung dieser Frage finden schon seit dem 29. Oktober und noch bis zum 26. November weltweit Onlinevorlesungen mit der US-Gewerkschafterin Jane McAlevey statt. Sie erklärt, wie die Machtressourcen von Belegschaften ermittelt, Mehrheiten für Arbeitskämpfe gewonnen und Leute nachhaltig organisiert werden. Rund 2.000 Gewerkschafter und Aktivisten in über vierzig Ländern sind für die Vorlesungen der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der »Democratic Socialists of America« angemeldet. In Deutschland überträgt sie der Deutsche Gewerkschaftsbund.

Organizing, made in USA – kann das gutgehen? McAlevey zufolge haben US-Gewerkschaften lange falsch gearbeitet: Sie hatten in den 1930er und 1940er Jahren zahlreiche Arbeitskämpfe gewonnen und Arbeiter über den Betrieb hinaus, auch in ihren Wohnorten, organisiert. Ihr Druck nötigte die US-Bourgeoisie zu den »New Deal«-Reformen unter Präsident Franklin D. Roosevelt. Doch m...

Artikel-Länge: 3160 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!