Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
16.11.2019 / Ausland / Seite 6

Skandale weiten sich aus

Österreich: Hausdurchsuchungen bei zwei Ex-ÖVP-Finanzministern wegen Korruptionsverdacht

Christian Kaserer, Wien

Bei zwei ehemaligen für die Österreichische Volkspartei (ÖVP) amtierenden Finanzministern, Hartwig Löger und Josef Pröll, kam es am Dienstag nach Medienberichten offenbar zu Hausdurchsuchungen. Grund dafür ist Korruptionsverdacht bei der Bestellung des FPÖ-Funktionärs Peter Sidlo zum Finanzvorstand der teilstaatlichen Casinos Austria AG. Weitere Razzien fanden bei der staatlichen Beteiligungsgesellschaft ÖBAG statt.

Die Bestellung Sidlos soll politisch motiviert gewesen sein und ihm sollen für diese Funktion entsprechende Qualifikationen gefehlt haben. Der Bezirkspolitiker leitete ein kleines Finanzunternehmen mit sieben Personen, ehe er unter der ÖVP-FPÖ-Koalitionsregierung zunächst in den Generalrat der Nationalbank einzog und hernach zum Finanzvorstand der Casinos Austria, einem Konzern mit etwa 4.000 Mitarbeitern, aufstieg. Für diese bemerkenswerte Karriere sollen, so der Verdacht der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft infolge einer anonym...

Artikel-Länge: 3280 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €