Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
13.11.2019 / Ausland / Seite 7

Gezieltes Ausschalten

In Gaza und Syrien: Angriffe von israelischen Streitkräften auf ranghohe Mitglieder des palästinensischen Islamischen Dschihad

Gerrit Hoekman

Die israelische Luftwaffe hat Dienstag nacht um 4.30 Uhr Ortszeit einen hochrangigen Kommandanten der palästinensischen Organisation Dschihad Al-Islami, Baha Abu Al-Ata, getötet. Bei dem gezielten Raketenangriff auf ein Gebäude in Gaza seien auch dessen Ehefrau und eine weitere Person ums Leben gekommen. Das meldete die amtliche palästinensische Nachrichtenagentur Wafa.

Al-Ata befehligte die Kuds-Brigade, den militärischen Arm des Dschihad, der aus einigen hundert Kämpfern bestehen soll. 2012 und 2014 hatte der Kommandant bereits zwei israelische Anschläge überlebt. »Al-Ata war für die meisten Angriffe im letzten Jahr aus dem Gazastreifen verantwortlich«, zitierte die israelische Tageszeitung Haaretz am Dienstag in ihrer Onlineausgabe aus einer Erklärung des israelischen Militärs. »Er war dabei, weitere Angriffe zu planen«, rechtfertigte Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu laut Nachrichtenseite Times of Israel den Anschlag. »Er war eine tickende ...

Artikel-Länge: 3920 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €