Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
12.11.2019 / Ansichten / Seite 8

Armseliger Kompromiss

Regierung einigt sich auf »Grundrente«

Ralf Wurzbacher

Die Grundrente kommt – mit großem Getöse und kümmerlicher Substanz. Ein »sozialpolitischer Meilenstein« ist die am Sonntag durch die große Koalition getroffene Einigung für SPD-Interimschefin Maria Luise Dreyer. Um die Dinge ins rechte Verhältnis zu setzen: Die »Respektrente« ist weniger als ein Trostpflaster. Von Wiedergutmachung oder Kompensation für ergangene Entbehrungen fehlt jede Spur. Wer in 35 Jahren als Leiharbeiter, Minijobber oder Werkvertragsbeschäftigter um Hunderttausende Euro Lohn geprellt wurde, dessen Lebensleistung bleibt mit monatlich 100 Euro mehr im Alter so entwürdigt wie ehedem.

Despektierlich klein wird am Ende der Kreis derer sein, die sich den »Respekt« der Sozialdemokraten verdient haben. Hatte Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) anfangs noch von drei Millionen Anspruchsberechtigten getönt, sollen es jetzt nurmehr die Hälfte sein. Den Schnitt besorgt d...

Artikel-Länge: 2765 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €