Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
11.11.2019 / Inland / Seite 5

Neuer Markt für Datenkraken

»Digitale-Versorgung-Gesetz« ermöglicht Verkauf von Patienteninformationen an private Forschungseinrichtungen

Achim Kessler

Mit dem in der vergangenen Woche im Bundestag verabschiedeten »Digitale-Versorgung-Gesetz« (DVG) wird neben dem vom Bundesgesundheitsministerium genannten Ziel, »digitale Gesundheitsanwendungen schnell in die Versorgung zu bringen und Innovationen zu fördern«, zugleich die Möglichkeit geschaffen, in nie dagewesenem Maßstab hochsensible Gesundheitsdaten von mehr als 73 Millionen gesetzlich Versicherten zu sammeln, auszuwerten und weiterzugeben – ohne eine Chance auf Widerspruch.

Die gesetzlichen Krankenkassen erhalten mit dem DVG neue unternehmerische Kompetenzen und können in Zukunft zwei Prozent ihrer Rücklagen in IT-Konzerne investieren (siehe jW vom 4.11.). Dies geht einher mit weitreichenden Befugnissen zur Verarbeitung und -weitergabe von Abrechnungs- und Sozialdaten. Denn eine weitere im Gesetzesentwurf benannte Absicht ist es, Daten für die Gesundheitsforschung nutzbar zu machen. Das heißt, dass die Sozialdaten aller Versicherten zusammengeführt, b...

Artikel-Länge: 4230 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €