Gegründet 1947 Dienstag, 22. September 2020, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
05.11.2019 / Feuilleton / Seite 10

Der lange Atem der Konterrevolution

Und die Beharrlichkeit ihrer Gegner: Die 24. Linke Literaturmesse in Nürnberg

Arnold Schölzel

Jährlich im November findet die Linke Literaturmesse in Nürnberg statt, am vergangenen Wochenende zum 24. Mal. Wer auch immer einst die Idee hatte, sie war gut und zudem erfolgreich. Diesmal kamen mehr als 40 Verlage mit Einzel- oder Gemeinschaftsständen, außerdem Buchhandlungen und Antiquariate. Wer sozialistische oder kommunistische Klassiker im Original sucht und auch noch Neues haben möchte, wird hier hier beim Wühlen in Büchern, Marx’ Lieblingsbeschäftigung, fündig. Linkssein, egal welcher Couleur, hat etwas mit Lesen zu tun. Und mit Hören. Die Messe ist eine Art Volksuniversität. Von Freitag bis Sonntag stellten Autorinnen und Autoren Neuerscheinungen vor oder referierten zu aktueller Politik, Ökonomie, sozialen Kämpfen und Kultur.

Die Veranstalter freuten sich 2019 erneut über starken Besuch, obwohl sie aus dem Stadtzentrum wegziehen mussten und in der städtischen »Kulturwerkstatt auf AEG«, einige U-Bahnstationen entfernt, untergekommen sind – mode...

Artikel-Länge: 3847 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €