Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
05.11.2019 / Inland / Seite 8

»Die Behörden sind dazu nicht in der Lage«

Rassistisch motivierte Morde in Berlin-Neukölln: Initiative fordert unabhängige Ermittlungsgruppe. Ein Gespräch mit Helga Seyb

Gitta Düperthal

Sie recherchieren seit Jahren zu den Hintergründen des Mordes am Anwalt Luke Holland 2015 und einem weiteren mutmaßlich von einem faschistischen Täter begangenen Mord in Berlin-Neukölln. Nun ist Hollands Mutter vor kurzem gestorben. Welche Rolle spielte dabei der gewaltsame Tod ihres Sohnes?

Frau Holland hat sehr gelitten, wollte nicht mehr leben und wünschte sich, mit ihrem Sohn auf diese Weise wieder verbunden zu sein. Sie nahm viele Medikamente ein und wünschte keine Behandlung mehr.

Das Berliner Landgericht verurteilte Rolf Zielezinski im Juli 2016 wegen des Mordes an Luke Holland zu elfeinhalb Jahren Haft, hatte aber kein neonazistisches Mordmotiv erkennen wollen.

Es gibt eine merkwürdige Tradition, rechtsextreme Mörder als eine Art kuriose Waffennarren einzustufen. Weil in Rolf Zielezinskis Wohnung auch ein historischer Feuerwehrhelm und eine DDR-Fahne hing, war die Rede von einem Sammler- oder Herrenzimmer. Ein Gutachter vor Gericht beschrieb ihn a...

Artikel-Länge: 3973 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!