Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
09.11.2019 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Die Ausrotter

Arnold Schölzel

Am Donnerstag verkündete Annegret Kramp-Karrenbauer in einer Bundeswehr-Universität, dass »wir, um unsere Werte und Interessen zu schützen, mehr tun müssen«. Und sich auf den damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck berief, der 2014 gefordert hatte, Deutschland solle sich »früher, entschiedener und substantieller einbringen«. Also die Bundeswehr öfter ins Ausland schicken.

Das ministerielle Vereinnahmungs-»Wir« bewegte sich ungefähr auf dem Niveau der Bild-Schlagzeile »Wir sind Papst«. Tiefer konnte FAZ-Mitherausgeber Berthold Kohler am Freitag im Leitartikel seiner Zeitung auch nicht gehen. Unter der Schlagzeile »Immer noch ein Glück« in der Papierausgabe und unter »Mythen auf den Müll« im Internetauftritt faz.net äußerte er sich zum »Mauerfall« und »den Deutschen«. In der Internetausgabe gab es dazu die Unterzeilen: »Die Deutschen können den Mauerfall vor 30 Jahren nicht vollkommen unbekümmert feiern. Ein unerhörter Glücksfall aber bleibt er.«

Vom ange...

Artikel-Länge: 3903 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €