Gegründet 1947 Dienstag, 22. September 2020, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
09.11.2019 / Inland / Seite 8

»Die Bagger stehen keine 50 Meter vom Wald entfernt«

Braunkohleabbau statt Umweltschutz: Anwohner bedrohter Dörfer in NRW protestieren am Sonntag. Ein Gespräch mit Birgit Cichy

Gitta Düperthal

Allen Appellen zum Umweltschutz zum Trotz werden weiter Fakten für den Braunkohleabbau geschaffen: Bagger zerstören den Hambacher Forst, naheliegende Dörfer müssen weichen. Aus Protest dagegen laden Sie am Sonntag zum »Spaziergang« in die Ortschaft Keyenberg am Tagebau Garzweiler II ein. Mitdemonstrieren wird auch die »Sea-Watch«–Kapitänin Carola Rackete. Wie kam es dazu?

Wir haben Carola Rackete eingeladen, weil sie für Menschenrechte eintritt. Sie hat die gleichen Ziele wie wir. Uns geht es darum, Zusammenhänge aufzuzeigen: Die Flucht vieler Menschen hat etwas mit dem rheinischen Braunkohlerevier vor unserer Haustür zu tun. Der Konzern RWE, der hier tätig ist, ist als einer der größten CO2-Emittenten mitverantwortlich für den Klimawandel und in der Folge dafür, dass Menschen in ihrer Heimat die Lebensgrundlagen verlieren und über das Mittelmeer flüchten müssen. Wir kooperieren auch mit der Umweltrechtsorganisation »Client Earth«, deren Aktivisten sich a...

Artikel-Länge: 4036 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €