Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
31.10.2019 / Ausland / Seite 2

»Es war eine sehr bedrohliche Situation«

Nach Angriff auf Geflüchtete und Seenotretter der »Alan Kurdi«: Kritik an fehlender Unterstützung durch die Bundesregierung. Gespräch mit Ina Schneider

Gitta Düperthal

Am Wochenende gab es vor Libyen einen Angriff auf das Seenotrettungsschiff »Alan Kurdi« (jW berichtete), auf dem Sie als Ärztin arbeiten. Was ist geschehen?

Zunächst überflog das Aufklärungsflugzeug »Moonbird« des Vereins »Sea-Watch« ein Schlauchboot, von dem aus ein Notruf abgesetzt worden war. Weil wir uns in den internationalen Gewässern vor Libyen befanden, leitete es die Koordinaten an uns weiter. Nach unserem Eintreffen statteten wir als erstes die 92 Menschen an Bord, darunter zwei Frauen, mit Rettungswesten aus. Nachdem wir etwa zehn Menschen mit unseren Rettungsbooten auf die »Alan Kurdi« gebracht hatten, näherten sich plötzlich zwei Schnellboote aus Richtung Libyen. Zwar fehlten offizielle Kennzeichnung, aber sie hatten libysche Flaggen an Bord, dazu jeweils ein großes Schnellfeuergewehr am Bug. Die teilweise mit Sturmhauben maskierten Männer an...

Artikel-Länge: 4322 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €