Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
29.10.2019 / Inland / Seite 8

»Keines der Tiere verlässt das Labor lebend«

Quälerei im Namen des Fortschritts: Firma bei Hamburg führt Versuche an Hunden, Affen und Co. durch. Gespräch mit Stephan Jersch

Kristian Stemmler

Am 19. Oktober gab es in Hamburg-Neugraben mit rund 7.300 Teilnehmern eine der größten Demonstrationen für Tierschutz, die in der BRD jemals stattgefunden haben. Gefordert wurde die Schließung eines Versuchslabors des Unternehmens »Laboratory of Pharmacology and Toxicology GmbH & Co. KG«, kurz LPT, das in der Nähe seinen Sitz hat. Was geschieht dort?

Es finden Tierversuche in den Bereichen Toxikologie, Qualitätskontrolle und Pharmazeutik statt, die von externen Firmen in Auftrag gegeben worden sind. Im Hamburger Labor werden dazu Mäuse, Ratten, Meerschweinchen und Goldhamster »verbraucht«, wie es heißt. Im Labor im niedersächsischen Mienenbüttel bei Hamburg werden auch Hunde und Primaten benutzt. Den Tieren werden etwa Gifte verabreicht, um deren Wirkung zu beobachten, etwa Hautreizungen als Reaktion auf chemische Substanzen. Bei Mäusen finden Versuche mit Botox statt, bei denen untersucht wird, bei welcher Verdünnung des Mittels die Hälfte der Mäuse ...

Artikel-Länge: 4109 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €