Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
29.10.2019 / Ausland / Seite 7

Vorläufige Einigung

Die international anerkannte Regierung des Jemen und die Separatisten in Aden haben ein Abkommen ausgehandelt

Knut Mellenthin

Saudi-Arabien hat in den letzten Wochen seinen politischen und militärischen Einfluss im Nachbarland Jemen verstärkt. Zum Teil scheint es sich dabei um eine Machtverschiebung zuungunsten der Vereinigten Arabischen Emirate zu handeln. Die beiden Monarchien sind die Leitmächte und Hauptträger einer Koalition, die seit März 2015 einen Interventionskrieg gegen die Organisation Ansarollah und deren Verbündete führt. Widersprüche in der Koalition wurden verschärft, als die von den Emiraten ausgebildeten, finanzierten und militärisch unterstützten südjemenitischen Separatisten Anfang August Aden besetzten. Die Hafenstadt war bis dahin der offizielle Sitz der zwar nicht demokratisch legitimierten, aber international anerkannten Regierung des früheren Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi. Er wird von den Saudis protegiert und residiert in deren Hauptstadt Riad. Durch die Machtübernahme der Separatisten in Aden drohte, eine zusätzliche Bürgerkriegsfront zu entstehen.

...

Artikel-Länge: 3763 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €