Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Januar 2020, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
28.10.2019 / Politisches Buch / Seite 15

Klasse und Geschlecht

Neues Heft der Zeitschrift Arbeit – Bewegung – Geschichte erschienen

Holger Czitrich-Stahl

Das Spannungsfeld zwischen einer Klassenpolitik und einer emanzipatorischen Geschlechterpolitik, immer eigentlich als Frauenpolitik verstanden, durchzieht die Debatten innerhalb der Arbeiterbewegung, der Frauenbewegung und der fortschrittlichen Intelligenz quasi von Beginn an. Nach 1968 wurde heftig darüber gestritten, ob es sich beim Kampf der Frauen gegen ihre strukturelle Unterdrückung in den kapitalistischen Gesellschaften um einen »Nebenwiderspruch« handele, der letztlich dem Antagonismus zwischen Arbeit und Kapital nachgeordnet sei. Schlussendlich ergebe sich die Befreiung der Frauen dann aus der Befreiung vom Kapitalismus, so das Fazit dieser Diskurse. Demgegenüber pochten die demokratischen Frauenbewegungen mehr und mehr auf die Eigenständigkeit ihres Befreiungskampfes und auf die klassenübergreifenden Formen struktureller Unterdrückung von Frauen, woraus sich auch die Eigenständigkeit ihres politischen Kampfes ableite.

Es ist Zeit, eine Zwischenb...

Artikel-Länge: 3017 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €