Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
24.10.2019 / Medien / Seite 15

Auf den Barrikaden

Radiogeschichte(n): Im Herbst 1987 wurde Radio Hafenstraße zur alternativen Stimme Hamburgs

André Scheer

Hamburg im Herbst 1987. Auf der Hafenstraße stehen Barrikaden. Es geht um eine Reihe von Häusern, die profitablen Neubauten weichen sollen. Die Bewohner werden zum Hassobjekt von Mainstreammedien, der CDU und dem rechten Flügel der Hamburger SPD. Immer wieder kommt es zu Polizeieinsätzen, mehrfach werden besetzte Häuser oder Wohnungen geräumt, kurz darauf jedoch wieder besetzt. Ende Oktober 1987 erscheint die Lage ausweglos. Während die Besetzer ihre Häuser befestigen, bereitet die Polizei deren Erstürmung vor.

Am 31. Oktober 1987 fordern Tausende auf einer Demo den Erhalt der Häuser und Mietverträge für die Bewohner. Den Soundtrack liefert ein Piratensender: Radio Hafenstraße. Erst dröhnt Punkrock aus dem Äther. Dann Möwengeschrei, Schiffssirenen, Böllerschüsse, die Klänge der »Internationale« schwellen an: »Radio Hafenstraße auf 96,8 MHz! Wir sind ein neuer, freier Sender. Wir nehmen uns das Recht, öffentlich unsere Mein...

Artikel-Länge: 2899 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €