Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
24.10.2019 / Thema / Seite 12

»Absolut keine Erinnerung«

Was wusste Sarkozy? Die französische Justiz ermittelt wegen eines Selbstmordanschlags aus dem Jahr 2002. Es geht um Waffengeschäfte mit Pakistan und Saudi-Arabien und Millionensummen an Schmiergeld für Wahlkampagnen

Hansgeorg Hermann

Korruption, Vertuschung und Mord: Ein Berufungsgericht in der französischen Hauptstadt Paris verhandelt seit Anfang Oktober in der »Karatschi-Affäre«. Auf vielen hundert Seiten haben Ermittler in den vergangenen 25 Jahren protokolliert, wie Vertreter des politischen Systems der Fünften Französischen Republik – Präsidenten, Regierungschefs, Minister, Abgeordnete und hohe Verwaltungsbeamte – milliardenschwere Waffengeschäfte mit den Despoten des Nahen und Mittleren Ostens nutzten, um in der Heimat Wahlkämpfe zu finanzieren oder sich, ganz profan, die eigenen Taschen zu füllen. Lange Zeit versuchten Öffentlichkeit und Medien vergeblich, Ursachen und Wirkung eines politischen Mords in der ehemaligen Hauptstadt Pakistans zu erfassen, der selbst in der langen, skandalreichen Geschichte der politischen Szene jenseits des Rheins einzigartig sein dürfte.

Al-Qaida?

Am 8. Mai des Jahres 2002 steuerte ein Selbstmordattentäter im Zentrum der 15 Millionen Einwohner zäh...

Artikel-Länge: 17943 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!