Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
24.10.2019 / Feuilleton / Seite 10

»der rest ist lyrik«

Neue literarische Befreiungsschläge von Urs Jaeggi

Florian Neuner

Von Altersmilde keine Spur: Urs Jaeggis neuer Band kommt mit einem anarchischen Gestus daher. Die Syntax ist zu Bruchstücken zerhauen, die Grenze zwischen Lyrik und Prosa aufgelöst. Oft erscheinen Wörter wie Splitter auf die Seiten verteilt. Wo zusammenhängende Sätze sich zu formieren scheinen, werden diese Zusammenhänge meist gleich wieder aufgelöst. Auch andere Grenzen respektiert der 1931 geborene Schweizer nicht, dessen Texte von widersprüchlichen, paradoxen Formulierungen durchzogen sind und grundiert von einer großen Nachdenklichkeit. Dieser Dichter fällt sich immer wieder selbst ins Wort und stellt Fragen, die er unbeantwortet lässt. Für die Leser ist dieses Spätwerk eine Herausforderung im besten Sinne – das Spätwerk eines Autors, der auf eine höchst ungewöhnliche Laufbahn zurückblicken kann: Als Soziologe lehrte Jaeggi im Ruhrgebiet und in Westberlin und war gleichzeitig als Romanautor erfolgreich. In einer Lebensphase, in der andere schon an ihr...

Artikel-Länge: 5349 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €