Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
24.10.2019 / Ausland / Seite 6

Alarmiert und beunruhigt

Forum in Brüssel stellt OPCW-Abschlussbericht zu angeblichem Chemiewaffenangriff in Duma Anfang April 2018 in Frage

Karin Leukefeld

Am 1. März 2019 veröffentlichte die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) ihren Abschlussbericht über einen angeblichen Chemiewaffenangriff in der östlich von Damaskus gelegenen syrischen Stadt Duma, der am 7. April 2018 stattgefunden haben soll. In der Zusammenfassung hieß es, »die Auswertung und die Analyse aller Informationen«, die von der Fact-Finding-Mission (FFM) zusammengetragen worden seien, lieferten »vernünftige Gründe« für die Annahme, dass »eine giftige Chemikalie als Waffe eingesetzt wurde«. Dabei habe es sich »vermutlich« um molekulares Chlor gehandelt.

Dieser Darstellung hat eine Quelle aus der OPCW auf einem eintägigen Forum am 15. Oktober in Brüssel widersprochen. Veranstalter war die »Courage Foundation«, die Whistleblower wie Julian Assange und Edward Snowden unterstützt. Eingeladen war ein kleiner Kreis von ehemaligen UN-Diplomaten, pensionierten Militärs und Geheimdienstlern, Ärzten und Wissenschaftlern aus verschiedenen...

Artikel-Länge: 4257 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €