Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
19.10.2019 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Pilzragout mit Semmelknödeln

Maxi Wunder

Rund 20 Prozent des weltweiten Treibhausgasausstoßes haben wir der Tierhaltung zu verdanken. Dabei tragen Emissionen bei der Futtererzeugung und aus Abholzungen zwecks Landumwandlung ebenso zur Klimaerwärmung bei wie Milliarden von Rinderrülpsern und -furzen aus Methan, die ganz natürlich bei der Verdauung entstehen. Eiweißfreunde mit Klimagewissen haben es im Herbst aber gut: Sie können auf das »Fleisch des Waldes« ausweichen. Wer dabei an Rehe, Hirsche und Wildschweine denkt, liegt zwar denklogisch richtig, gemeint sind mit der Metapher jedoch Pilze. Was auch Sinn ergibt, denn Pilze gehören nach neueren Erkenntnissen mehr ins Tier- als ins Pflanzenreich. Sie sind zwar wie Pflanzen »sesshaft« und haben genau wie sie Zellwände und Vakuolen. Aber im Gegensatz zu Pflanzen, die ihre Energie aus dem Sonnenlicht gewinnen, also Photosynthese betreiben, sind Pilze heterotroph. Das heißt, sie benötigen für ihren Stoffwechsel von andere...

Artikel-Länge: 2914 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €