jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.10.2019 / Ausland / Seite 3

Haussegen hängt schief

EU-Gipfel: Streit über Beitritte, Haushalt und Ankaras Krieg in Syrien. Lediglich Einigung auf »Brexit«-Abkommen

Jörg Kronauer

Die Korrespondenten hatten nichts Erbauliches zu vermelden: »Stillstand«, »keine gemeinsame Position«, »erhebliche Differenzen«. Mit diesen und ähnlichen Begriffen hantierten sie, als sie am Donnerstag und Freitag aus Brüssel über den Verlauf des EU-Gipfels berichteten. Wichtige Themen standen auf der Tagesordnung, darunter eine mögliche neue EU-Erweiterungsrunde, der EU-Haushalt, die EU-Reaktion auf den türkischen Überfall auf Nordsyrien – und um alles gab es Streit. Als Ursula von der Leyen, die designierte Kommissionspräsidentin, um zwei Uhr in der Nacht zu Freitag das Brüsseler Ratsgebäude verlassen habe, habe sie nur tief durchgeatmet, sei ins Auto gestiegen und habe sich wegfahren lassen, hieß es – ohne das übliche Lächeln für die Fotografen, ohne ein paar warme Worte für die Reporter, nichts.

Der einzige echte Erfolg, den die Staats- und Regierungschefs der Union verbuchen konnten, war die Einigung auf ein Austrittsabkommen, dasjenige mit Großbrita...

Artikel-Länge: 5151 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €