Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
17.10.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Eine hartleibige Geschichte

Noch ist Hoffnung, doch Peter Handke steht wieder am Pranger der Jugoslawien-Zerbomber

Gerd Schumann

Zunächst schien es, als kehre Vernunft ein. Nobelpreis für Peter Handke, längst überfällig, und Teile der Manipulationsjournaille erkannten sogar den Preisgekrönten als einen an, der es versteht, die Schrift so zu stellen, dass sie Kunst wird. Wie niemand anderen außer vielleicht Emir Kusturica hatten sie Handke angeprangert, vor zwei, drei Jahrzehnten, als sie ihren Anteil ablieferten, im Bunde mit okzidentalen und orientalischen Mächten Jugoslawien von der Landkarte zu radieren. Handkes »Sündenfall« (Berliner Zeitung), »Gerechtigkeit für Serbien« zu verlangen, hatten sie nie vergessen, so dass kaum jemand auch nur denken mochte, es könnte dem Dichter doch noch Gerechtigkeit widerfahren. Eine lange, hartleibige Geschichte also.

Handke hatte sich zu den Flüssen Donau, Save, Morawa und Drina begeben, das Unfassbare zu fassen und davon zu erzählen. 1996 erschien seine »Winterliche Reise«, ein »Sommerlicher Nachtrag« folgte, immer auch den Medien auf der Spu...

Artikel-Länge: 3602 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €