Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
12.10.2019 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Marxismus und Klimawandel

Der sowjetische Wissenschaftler Jewgenij Fjodorow befasste sich 1972 mit dem Verhältnis von Natur und Gesellschaft und wies dabei auf eine Notiz von Karl Marx zum Verhältnis von Gesellschaft und Klima hin

Jewgenij Konstantinowitsch Fjodorow (1910–1981) war ein sowjetischer Geophysiker. Er arbeitete 1937 und 1938 auf der ersten sowjetischen driftenden Station »Nordpol-1« in der Arktis und gehört damit zu den ersten Forschern, die den Nordpol erreichten. Er war Leiter des Hydrometeorologischen Dienstes der UdSSR und Mitglied der Akademie der Wissenschaften. 1972 veröffentlichte er in Leningrad das Buch »Die Wechselwirkung zwischen Natur und Gesellschaft«, das 1974 in der DDR im VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften auf Deutsch erschien. Ein Auszug:

Kann man irgendeinen Termin angeben, zu dem das Fehlen der Regulierung die Wechselwirkung von Mensch und Natur in einen kritischen Zustand führen kann? Ich meine, das ist möglich.

Wie bereits oben gesagt, können wir uns in 50 bis 70 Jahren der vollständigen Nutzung des Einnahmeteils der Bilanz bestimmter wichtiger regenerierbarer natürlicher Ressourcen (Wasser, Wald, Boden, Fisch) nähern. Etwa zur gleichen Zeit ...

Artikel-Länge: 4762 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!