Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Februar 2020, Nr. 49
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
09.10.2019 / Thema / Seite 12

Vernetzter Acker

Mit der Übernahme von Monsanto avanciert der Bayer-Konzern zum Marktführer im Segment der Digitalisierung in der Landwirtschaft

Jan Pehrke

»Wir sind heute in der Lage, den Landwirten Daten und Wissen über jede Pflanze und jeden Quadratzentimeter Boden zur Verfügung zu stellen.« Mit diesen Worten pries Bayers Vorstandsvorsitzender Werner Baumann auf der Hauptversammlung des Konzerns im April 2019 die Digitalisierung der Landwirtschaft. Die Übernahme von Monsanto hat den Leverkusener Multi zum Marktführer in diesem Bereich gemacht. Und dass der US-Konzern mit seiner »Climate Corporation« hier nach Baumanns Worten »ganz vorne« war, spielte eine nicht unwesentliche Rolle für die Kaufentscheidung. Aber bereits vorher hatte der Global Player dem Thema viel Gewicht zugemessen. »Wir sind absolut davon überzeugt, dass die digitale Landwirtschaft den Ackerbau revolutionieren wird«, hatte Spartenleiter Tobias Menne schon im Jahr 2017 erklärt.

Das Unternehmen meint, mit seinem Ackerbau 4.0 eine neue Zukunftstechnologie im Portfolio zu haben, mit der die (Kurs-)Phantasien der Investoren beflügelt werden ...

Artikel-Länge: 17245 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €