Gegründet 1947 Mittwoch, 15. Juli 2020, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
09.10.2019 / Inland / Seite 2

»Es geht nicht nur um ein Umweltproblem«

Abbau und Verbrennen von Kohle heizen Klimawandel an. Beides aber ebenso Teil einer neokolonialen Wirtschaftsordnung. Gespräch mit Lotta Tiller*

Gitta Düperthal

Am Wochenende gab es mehrere Aktionen für einen sofortigen Kohleausstieg in Hamburg, Dortmund, Lünen, Salzgitter, Flensburg, Berlin und Bremen. Welches Ziel verfolgt das Bündnis »DeCOALonize Europe« mit Blockaden, Demonstrationen oder Kranbesetzungen?

Wir haben bundesweit darauf aufmerksam gemacht, dass der Handel und Verbrauch der klimaschädlichen Kohle beendet werden muss. Es gilt, die globale Lieferkette hier abzubrechen. Mit dabei waren sowohl junge als auch ältere Aktivistinnen und Aktivisten, erfahrene Genossinnen und Genossen sowie Schülerinnen und Schüler, die sich das erste Mal bei einer politischen Aktion engagierten.

In Hamburg blockierten rund 170 Menschen den Wasserweg zum Kraftwerk Moorburg und forderten die sofortige Schließung des größten deutschen Seehafens für den Umschlag von Steinkohle. Wie lief das ab?

Nach einer großen »Fridays for ­Future«-Demonstration am Freitag haben wir die Zufahrt zum Kohlekraftwerk Moorburg dichtgemacht. Auch ...

Artikel-Länge: 4212 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €