Gegründet 1947 Montag, 27. Januar 2020, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
08.10.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Kapitallobby gegen Klimaschutzpläne

Industrieverband warnt Bundesregierung vor »gravierenden Fehlentwicklungen«

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat in einem Acht-Punkte-Papier umfassende Kritik an den Klimaschutzplänen der Regierung geübt. Angesichts der »Gefahr gravierender Fehlentwicklungen« schlugen die Wirtschaftsvertreter in dem Text, der der Nachrichtenagentur AFP am Montag vorlag, Änderungen beim Entwurf des Klimaschutzgesetzes vor. Nach Meinung des BDI ist schon das formulierte Ziel, Deutschland bis 2050 klimaneutral zu machen, unrealistisch.

»Wenn überhaupt« könnten die deutschen Treibhausgasemissionen bis dahin »nur unter bestimmten Rahmenbedingungen« um 80 bis 95 Prozent gegenüber 1990 gesenkt werden, hieß es in der Erklärung. »Diese Rahmenbedingungen gibt es heute noch nicht.« Denkbar sei eine Klimaneutralität nur, »wenn die Möglichkeit geschaffen wird, Emissionsminderungen im Ausland zu finanzieren und im Inland anzurechnen«.

Ferner warnte der Industrieverband davor, U...

Artikel-Länge: 2792 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €