Gegründet 1947 Dienstag, 25. Februar 2020, Nr. 47
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
07.10.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Pro Asyl zum Treffen der EU-Innenminister am 8. Oktober

Vor dem Treffen der EU-Innenminister am 8. Oktober fordert die Hilfsorganisation Pro Asyl einen umfassenden Rettungsplan für Flüchtlinge:

Bundesinnenminister Seehofer will das kommende EU-Innenministertreffen in Luxemburg nutzen, um mehr Staaten für einen zeitlich befristeten »Notfallmechanismus« zu gewinnen. Auf einem vorangehenden Minitreffen auf Malta am 23. September haben vier Mitgliedsstaaten sich auf einen solchen Mechanismus verständigt, der schlussendlich aber nur auf wenige hundert Betroffene anwendbar sein wird. Ein wichtiger Aspekt der Einigung von Malta ist zwar, dass es vorab freiwillige Aufnahmezusagen von EU-Staaten geben soll und dies nicht pro Schiff jedes Mal neu verhandelt wird. Pro Asyl kritisiert diesen Vorschlag aber als absolut nicht ausreichend und fordert einen umfassenden Rettungsplan, um das Sterben und das Leid der Flüchtlinge im Mittelmeer zu beenden. Dazu gehören als Sofortmaßnahme die Evakuierung aus Libyen, die Schaffung e...

Artikel-Länge: 3313 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €