Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
07.10.2019 / Inland / Seite 5

Streiks mit Nebenwirkung

Gebäudereiniger: Schlecht bezahlt und wenig wertgeschätzt. Diese Woche gibt es Warnstreiks »in sensiblen Bereichen der Infrastruktur«

Bernd Müller

Bei den Gebäudereinigern in der Bundesrepublik heißt es diese Woche: Arbeitskampf. Ab Montag soll es bundesweit zu Warnstreiks kommen, kündigte die Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) am Freitag an. Insbesondere »sensible Bereiche der Infrastruktur« sollen von den Arbeitsniederlegungen betroffen sein. Die Warnstreiks würden sich über mehrere Tage erstrecken, sagte Ulrike Laux vom Bundesvorstand der IG BAU.

Der Grund für die neue Warnstreikwelle sind festgefahrene Tarifverhandlungen für das Gebäudereinigerhandwerk. Die Gewerkschaft und der Bundesinnungsverband (BIV) hatten in der zurückliegenden Woche die sechste Verhandlungsrunde über einen neuen Rahmentarifvertrag für die rund 650.000 Gebäudereiniger ergebnislos beendet.

Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks hatte der Branchenverband Ende Juli den Rahmenvertrag gekündigt. Seitdem hab...

Artikel-Länge: 4552 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €