Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Montag, 30. März 2020, Nr. 76
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
07.10.2019 / Inland / Seite 2

»Wie in der billigsten Netflix-Serie«

Bürgerliche Medien geifern gegen DDR, die heute vor 70 Jahren gegründet wurde. Linke muss sich mit Geschichte beschäftigen. Ein Gespräch mit Ringo Ehlert

Jan Greve

Heute vor 70 Jahren wurde die DDR gegründet. Was macht die Erinnerung an dieses Datum für Sie relevant?

Zunächst muss man feststellen, dass die Gründung der DDR alles andere als ein historischer Sieg war. Vielmehr war sie die Konsequenz aus dem Versäumnis, das Potsdamer Abkommen (von den Siegermächten ausgehandelte Regelung zur Nachkriegsordnung Deutschlands, jW) in ganz Deutschland umzusetzen. Mit der DDR-Gründung konnte die Regelung wenigstens in einem Teil des Landes Realität werden. Für alle, die damals dafür eintraten, dass es nie wieder einen deutschen Faschismus und einen Krieg von deutschem Boden aus geben darf, war das wiederum ein großer Erfolg. Das war aus meiner Sicht 1949 das Besondere: Hier wurde erstmals ein neuer Weg in der deutschen Geschichte beschritten, der sich vom vorherigen, der von Weltkrieg zu Weltkrieg führte, fundamental unterschied. Diese Perspektive ist insofern von Bedeutung, als wir heute in einem Land leben, dass wieder Kri...

Artikel-Länge: 4142 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!