Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
30.09.2019 / Feuilleton / Seite 10

Erdöl, Donaukraft und Religion

Erwin Riess

Auf ihrer Fahrt durch die Südslowakei standen der Dozent und Herr Groll in einem endlosen Stau.

»Was ist das für ein Turm?« fragte der Dozent.

»Sie sehen das Schleusengebäude des Donaukraftwerks«, erwiderte Groll.

»Ich erinnere mich«, sagte der Dozent. »Eine Idiotie, wie sie sich nur im realen Sozialismus zutragen konnte. Ein Speicherkraftwerk an einem Fluss samt Eindeichungen über zweihundert Kilometer, auf diese Idee muss man erst einmal kommen!«

»Dass Sie Ihre antikommunistischen Reflexe auch dann nicht loswerden, wenn Ihre Sozialdemokratie sich anschickt, auf dem Weg von einer Großpartei zu einer Mittelpartei zu werden, die nach unten ausrinnt, wundert mich nicht«, antwortete Groll. »Von allen Werten, die Ihre Partei immer eisern durchgehalten hat, ist der Antikommunismus der einzig stabile. Weltoffenheit, Solidarität, urbane Intelligenz – auf alles könnt ihr verzichten, aber auf den Antikommunismus nicht. Und das Seltsame ist: Er wird immer verbohrte...

Artikel-Länge: 4295 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €