Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
30.09.2019 / Ausland / Seite 7

Sand in die Augen

US-Politsendungen beschäftigen sich mit Saudi-Arabiens Kronprinz und dem Mord an Chaschukdschi

Gerrit Hoekman

Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed Bin Salman hat offenbar mit Einschränkungen die politische Verantwortung für den Mord an dem Regimekritiker Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) übernommen. So zumindest klingt es in einem Trailer des Politmagazins »Frontline«, den der öffentlich-rechtliche US-Sender PBS auf seiner Homepage teilte. Für Dienstag ist die gesamte Dokumentation über den Thronnachfolger ankündigt.

»Es geschah unter meiner Verantwortung«, sagte der Kronprinz, auch wenn er nicht in das Komplott eingeweiht gewesen sei. Er könne eben nicht alles mitbekommen: »Wir haben 20 Millionen Menschen. Wir haben drei Millionen Regierungsangestellte.« Er wisse auch nicht immer, wer, wann, welche Flugzeuge benutze. »Ich habe dafür Offizielle, Minister, die diese Dinge verfolgen, und sie sind verantwortlich.«

In dem Trailer ist der Prinz nicht im O-Ton zu hören, seine Aussagen sind nur eingeblendet. Außerdem stammen die Äußerungen vom Dezember letzten ...

Artikel-Länge: 4294 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €