Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
30.09.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Allianz aus dem Keller

Maas auf der Suche nach Verbündeten. Bündnis der Multilateralisten soll deutsche Interessen sichern

Jörg Kronauer

Am Donnerstag ist sie in einem Kellerraum des New Yorker UN-Hauptquartiers offiziell gestartet worden: Die »Allianz der Multilateralisten«, mit der Idee dazu ging Außenminister Heiko Maas (SPD) seit mehr als einem Jahr hausieren. Im Juli 2018 hatte er sie auf einer Japan-Reise zum ersten Mal vorgeschlagen. Am 2. April hatte er gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian ihre Gründung angekündigt. Wie sie genau aussehen soll, war stets nebulös. Klarheit hat auch das erste Treffen von Staatenvertretern am Rande der UN-Generaldebatte nicht gebracht.

Deutlich sind lediglich die Absichten. Zum einen geht es Berlin darum, die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu sichern, die für den Erfolg der deutschen Exportindustrie von Bedeutung sind. Dies ist der Kern des PR-Schlagworts »regelbasierte Ordnung«, mit dem Maas gern um sich wirft. Deutschland habe »wie kaum ein anderes Land« von der »regelbasierten Ordnung« der vergangenen Jahrzehnt...

Artikel-Länge: 3903 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €