Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
27.09.2019 / Feminismus / Seite 15

»Dynamische Zeit«

Spontane Freude, enttäuschte Hoffnungen und Angst vor gestärktem Nationalismus: Lesbisch-Feministische Perspektiven auf 1989 in 40 Interviews

Claudia Wangerin

Von der schlichten Freude über den Fall der Berliner Mauer bis hin zu Schockerlebnissen wie homophoben faschistischen Übergriffen in den frühen 1990er Jahren ist alles dabei, wenn sich Zeitzeuginnen aus der Frauen- und Lesbenbewegung an die »Wendezeit« um den Anschluss der DDR an die BRD erinnern. Im Rahmen des Projekts »Friedliche Revolution? Lesbisch-Feministische Perspektiven auf 1989« hat das Berliner Frauenforschungs-, -bildungs- und -informationszentrum (FFBIZ) in diesem Jahr 40 Videoclips mit verschiedenen Interviewpartnerinnen erstellt, die seit dieser Woche auf seiner Internetseite angeschaut werden können.

Von einer »dynamischen Zeit« spricht die damals 27jährige Samirah Kenawi im Zusammenhang mit der Gründung des Unabhängigen Frauenverbands (UFV) der DDR Ende 1989. Oppositionelle Frauengruppen, die »einen modernen Sozialismus auf deutschem Boden in einem gemeinsamen europäischen Haus« und »eine ökologische Reorganisation der Wirtschaft« wollten...

Artikel-Länge: 4572 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €