Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
27.09.2019 / Ausland / Seite 2

Mehr Geld für Sklavenhändler

EU verlängert Unterstützung der libyschen »Küstenwache«. Kritik von Juristen

André Scheer

Die Europäische Union hat am Donnerstag ihren Marineeinsatz »Sophia« im Mittelmeer sowie die Unterstützung für die unter dem Namen libysche »Küstenwache« operierenden Milizen in dem nordafrikanischen Staat um weitere sechs Monate verlängert. Diese stehen jedoch im Verdacht, selbst in kriminelle Machenschaften wie Menschenschmuggel, Folterungen und Sklaverei verwickelt zu sein. So ist sie offenbar auch am Betrieb der Gefangenenlager in Libyen beteiligt, die deutsche Diplomaten schon 2017 mit Konzentrationslagern verglichen hatten. Durch ihre Unterstützung für die »Küstenwache« finanzierten die EU und ihre Mitgliedsstaaten zumindest indirekt den Betrieb dieser Lager mit, kritisierte der israelische Rechtsanwalt Omer Shatz am Mittwoch ...

Artikel-Länge: 2317 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €