Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
26.09.2019 / Ausland / Seite 6

Streit um Exhumierung

Spanien: Reaktionen auf die Entscheidung des Obersten Gerichts, die Gebeine Francos umzubetten

Carmela Negrete

Die Gebeine des ehemaligen Diktators Francisco Franco (1892–1975) dürfen laut einem Urteil des Obersten Gerichts Spaniens vom Dienstag exhumiert und aus dem Mausoleum im »Tal der Gefallenen« entfernt werden. Der Faschist Franco hatte sich das Monument von Zwangsarbeitern errichten lassen, das heute mit den sterblichen Überresten von Hunderten Oppositionellen das größte Massengrab Spaniens ist. Der amtierende Ministerpräsident Pedro Sánchez von der sozialdemokratischen Partei PSOE hat noch am selben Tag den spanischen Parlamentswahlkampf in seiner Ansprache bei den Vereinten Nationen in New York eröffnet. Mit der Umbettung Francos werde, so Sánchez, »ein dunkles Kapitel unserer Geschichte« abgeschlossen. Cristina Fallarás von der linksliberalen Público sieht darin hingegen nur Heuchelei und billige Wahlwerbung für die Sozialdemokraten: »Die PSOE hat 22 Jahre regiert«, so die Journalistin, und »die Verbrecher der Diktatur und des Übergangs zur Demokratie (T...

Artikel-Länge: 3569 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €