Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
25.09.2019 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: CO2-Steuer

Oktay Demirel

Das Klima ändert sich, das ist ein Fakt. Die letzten fünf Jahre waren die wärmsten seit der Erfassung der Durchschnittstemperaturen zu Beginn der Industrialisierung. Will man nicht zulassen, dass eine unumkehrbare Grenze überschritten wird, muss also etwas unternommen werden. Denn die Folgen für Mensch und Tier wären andernfalls gravierend. Das Artensterben hat längst eingesetzt, die Zahl der Naturkatastrophen wächst weltweit, Gletscher und Polkappen schmelzen ab.

Der größte Verursacher der Erderwärmung ist das Treibhausgas CO2, das dafür sorgt, dass auf die Erde einstrahlende Lichtwellen nicht wieder in den Weltraum abgestrahlt werden. In der Folge nimmt die Temperatur auf der Erdoberfläche zu. Der CO2-Ausstoß ist das globale Problem unserer Epoche und daher muss eine globale Lösung gefunden werden. Die ökologische Krise ist eine Systemkrise und muss systematisch angepackt werden.

Nehmen wir uns einige Fakten vor: Vier Prozent der rund 465 Gigatonnen CO2...

Artikel-Länge: 3645 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €