Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
23.09.2019 / Sport / Seite 16

»Das war kein schlechtes 0:3«

Couragiert verlor Turbine Potsdam das Topspiel der Bundesliga der Frauen

Oliver Rast

Größer als sonst war der Andrang, viel Kabellage musste verlegt werden. Gleich zwei TV-Sender übertrugen am Sonnabend das Spitzenspiel der Fußballbundesliga der Frauen aus dem Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg. Der 1. FFC Turbine empfing den VfL Wolfsburg, das Nonplusultra an Kader, Etat und oft auch Spielwitz. 0:3 hieß es nach 90 Minuten. Der Klassenbeste VfL bleibt verlustpunktfrei mit nur einem Gegentor Erster, die Turbinen drohen den Anschluss zur Tabellenspitze zu verlieren.

Die letzte von bisher sechs deutschen Meisterschaften der Turbinen konnte im Jahr 2012 gefeiert werden. Seitdem machen Wolfsburg und FC Bayern den Titel unter sich aus. In den vergangenen drei Spielzeiten triumphierte der VfL vor dem FCB. Turbine beendete die Liga auf Platz drei, vier und zuletzt wieder drei.

Es folgte ein drastischer Umbruch. Im Sommer verließen Stützen wie Svenja Huth und Felicitas Rauch den Klub Richtung Wolfsburg. Neun neue Spielerinnen musste Che...

Artikel-Länge: 3415 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €