Gegründet 1947 Mittwoch, 30. September 2020, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
20.09.2019 / Ausland / Seite 6

Streit um Kaschmir

Pakistan verurteilt »aggressive Haltung« Neu-Delhis. Indisches Gericht fordert Rückkehr zu »Normalität«

Thomas Berger

Der Konflikt zwischen den Atommächten Pakistan und Indien spitzt sich derzeit erneut zu. In der Nacht zum Mittwoch verurteilte Islamabad die Erklärung Indiens, den pakistanisch kontrollierten Teil der Region Kaschmir für sich zu beanspruchen. Man lehne die »aufrührerischen und verantwortungslosen Äußerungen« des indischen Außenministers ab, hieß es vom pakistanischen Außenministerium. Gleichzeitig forderte Islamabad die »internationale Gemeinschaft« auf, die »aggressive Haltung« Indiens zur Kenntnis zu nehmen.

Der höchste Diplomat Indiens, Subrahmanyam Jaishankar, hatte am Dienstag in Neu-Delhi gesagt: »Das von Pakistan besetzte Kaschmir ist Teil Indiens, und wir rechnen damit, eines Tages die Rechtshoheit darüber zu haben.« Die Regierung der hindu-nationalistischen Bharatiya Janata Party (BJP) unter Premier Narendra Modi hatte am 5. August zwei Verfassungsartikel außer Kraft gesetzt, die dem Bundesstaat Jammu und Kaschmir seit 1947 weitgehende Sonderrech...

Artikel-Länge: 3799 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €