Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
20.09.2019 / Inland / Seite 5

Mehr Geld für wenige

»Global Wealth Report«: Geldvermögen sinken weltweit. Wachstum in Deutschland

Dieter Schubert

Eine geläufige Behauptung lautet: Deutschland ist ein reiches Land. Wenn auch mit Einschränkungen, stimmen dem die Autoren des am Mittwoch vorgelegten »Allianz Global Wealth Report« (Weltreichtumsbericht) zu. Demnach ist das Geldvermögen »der Deutschen« im vergangenen Jahr gestiegen. Entgegen dem internationalen Trend.

Laut Bericht stieg das Nettogeldvermögen hierzulande rein statistisch pro Kopf 2018 um 1,6 Prozent auf 52.860 Euro. Damit rangiert die Bundesrepublik in der Liste der 20 reichsten Länder unverändert nur auf dem 18. Platz. Allein in der EU wird der »Exportchampion« BRD dabei von den Niederlanden, Schweden, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Frankreich, Österreich und Italien abgehängt. Auf Platz eins der Liste stehen laut dem vom Finanzkonzern Allianz SE lancierten Report die USA mit umgerechnet 184.410 Euro pro Kopf, gefolgt von der Schweiz (173.840 Euro) und Singapur (100.370 Euro).

In der Studie wurden die Geldvermögen und die Verschuldun...

Artikel-Länge: 3755 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €