Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Januar 2020, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
19.09.2019 / Feuilleton / Seite 10

Stärkung der Moral

Ein Sammelband mit Analysen von Max Zirngast zur Türkei bleibt auch nach seinem Freispruch aktuell

Nick Brauns

Es waren die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA, die das Interesse des damals zwölfjährigen Österreichers Max Zirngast für Politik und Geschichte weckten. Jahre später bei seinem Philosophiestudium in Wien rückte durch persönliche Bekanntschaften die Türkei in den Mittelpunkt von Zirngasts Interesse. So beschloss er 2015, ein Masterstudium an der Technischen Universität des Mittleren Ostens in Ankara aufzunehmen. Daneben verfasste er Artikel für eine türkische marxistische Zeitschrift, die junge Welt und das US-amerikanische Jacobin Maga­zine.

Erneut war es ein 11. September, der zu einem Wendepunkt in Zirngasts Leben werden sollte. Unter dem Vorwurf, der Ankara-Verantwortliche einer »illegalen bewaffneten Terrororganisation« namens Kommunistische Partei der Türkei/Funke (TKP/K) zu sein, wurde er an diesem Tag im Jahr 2018 festgenommen. Zwar ist die Existenz der auf den 1971 verstorbenen marxistischen Theoretiker Hikmet Kivilcimli zurückgehenden ...

Artikel-Länge: 5106 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €