Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Januar 2020, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
13.09.2019 / Thema / Seite 12

Ein Jahrhundertwerk

Die Entstehung des Bildes »Frühbürgerliche Revolution in Deutschland« von Werner Tübke (Teil 2 und Schluss)

Richard Stephan

Werner Tübke war sich völlig darüber im klaren, dass zunächst ein umfangreiches theoretisch-wissenschaftliches Rüstzeug für die Bewältigung des neuen Auftrages erworben werden musste. Das Studium der alten Meister aus dem 15. und 16. Jahrhundert gehörte natürlich dazu. Am 3. Juli 1976 begann er mit der Arbeit. Mit Studienzeichnungen von Bauern entstanden die ersten Arbeiten.

Gegen Ende des Jahres konnte Tübke bereits die künstlerische Konzeption für das Monumentalbild vorlegen. In dem Bild sollte »die Vielfältigkeit der historischen Zusammenhänge simultan gedeutet werden. Die szenische Abwicklung des Monumentalgemäldes, die verwendeten Symbole und Allegorien sollen in kompositorisch geschlossener Form die Dialektik des Geschichtsprozesses im Zeitraum der frühbürgerlichen Revolution erfassen.« Auf eine »chronologische Abfolge« wollte der Maler daher bewusst verzichten. Die gesellschaftlichen Zustände der Zeit der frühbürgerlichen Revolution wollte er progr...

Artikel-Länge: 17653 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €