Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
12.09.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 1

Börse Hongkongs will LSE kaufen

London Stock Exchange spricht von einer »nicht erbetenen« Offerte

Ob das ein günstiger Zeitpunkt war? Mitten im vom Westen protegierten Kampf gegen die VR China um die Zukunft Hongkongs hat der dortige Börsenbetreiber ein Übernahmeangebot für die London Stock Exchange (LSE) abgegeben. Die Hongkong Exchanges and Clearing Limited (Hkex) bietet 31,6 Milliarden Pfund (knapp 35,5 Milliarden Euro) für den Londoner Konkurrenten, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Sie will beide Börsen vereinen, 29,6 Milliarden Pfund zahlen sowie zwei Milliarden Pfund Schulden übernehmen.

Diese Offerte sei »nicht erbeten«, monierten die Londoner. Die LSE werde sie aber prüfen. Die Briten sind derzeit mit der Übernahme des US-Fi...

Artikel-Länge: 2054 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €