Gegründet 1947 Freitag, 24. Januar 2020, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
11.09.2019 / Ausland / Seite 7

Eine Kuh vom Eis

Regierung in Wallonie ohne linke PTB. In Belgien Koalition mit Nationalisten nicht ausgeschlossen

Gerrit Hoekman

Die belgische Provinz Wallonien hat eine neue Regierung: Am späten Montag nachmittag teilten die sozialdemokratische Parti Socialiste (PS), die konservativ-liberale Mouvement Réformateur (MR) und die Grünen von ECOLO auf einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Namur mit, dass sie es miteinander versuchen wollen.

Es war eine lange Nacht gewesen: Bis kurz vor sechs Uhr in der Früh hatten die Koalitionäre noch die letzten Details verhandelt, am Mittag trafen sie sich noch einmal, dann war der Vertrag unter Dach und Fach, berichtete die Tageszeitung De Morgen am Montag online. Nun muss noch die Parteibasis zustimmen. »Besonders bei ECOLO kann das noch spannend werden. Für viele Mitglieder ist die Zusammenarbeit mit der MR sensibel«, orakelt De Morgen.

Die größten Streitpunkte waren die Waffenexporte der staatlichen FN Herstal, der Ausbau der Regionalflughäfen in Charleroi und Lüttich und das wallonische Schulsystem. Dieses müsse reformiert werden, weil die Er...

Artikel-Länge: 3931 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €