Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
11.09.2019 / Inland / Seite 5

Gegen Verwahrpsychiatrie

Gewerkschaft wirbt bei Aktionstag für bessere Personalausstattung in psychiatrischen Kliniken. Befragung der Beschäftigten lässt prekäre Zustände erahnen

Markus Bernhardt

Mit einem bundesweiten Aktionstag unter dem Motto »Für gute Versorgung und Arbeitsbedingungen statt Zeitnot und Verwahrpsychiatrie« hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Dienstag erneut auf die prekäre Arbeitssituation der Beschäftigten in psychiatrischen Kliniken hingewiesen.

Schon seit Jahren sorgt die hohe Arbeitsbelastung in besagten Einrichtungen regelmäßig für mediale Aufmerksamkeit. Vor allem dann, wenn es zur Verletzung der Rechte von Patientinnen und Patienten kommt. Zur Erinnerung: Erst Ende März dieses Jahres war in der RTL-Serie »Team Wallraff« über Verwahrlosung, anhaltende Zwangsfixierungen, chaotische Zustände und Personalmangel im Klinikum Frankfurt-Höchst berichtet worden (siehe jW vom 6. April).

Obwohl als allgemein bekannt vorausgesetzt werden dürfte, dass eine gute personelle Ausstattung psychiatrischer Kliniken sich auch positiv auf das Wohl der Patienten auswirkt, hat sich seit besagtem Bericht an der hohen Arbeitsbelastung de...

Artikel-Länge: 3810 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €