Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.04.2003 / Inland / Seite 4

Mobilisieren statt mitgestalten

Kritische Gewerkschafter wollen Widerstand gegen Hartz und Sozialabbau forcieren

Daniel Behruzi

Die Gewerkschaften müssen endlich konsequenten Widerstand gegen den neoliberalen Kurs der Bundesregierung organisieren«. Das war der Tenor eines Treffens kritischer Gewerkschafter am Dienstag abend in Berlin. Etwa 40 Kollegen aus Betrieben und Einzelgewerkschaften waren der Einladung einiger Aktivisten aus IG Metall, ver.di und GEW gefolgt und hatten sich im Berliner DGB-Haus versammelt. Der Gewerkschaftsspitze warfen sie vor, den Sozialabbau bisher »mitgestaltet« zu haben, statt ihn zu bekämpfen. Beschlüsse gewerkschaftlicher Gremien gegen das ...

Artikel-Länge: 1743 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €