Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
09.09.2019 / Politisches Buch / Seite 15

Großmacht in Wartestellung

Außenpolitisches Journal Welttrends mit Schwerpunkt auf Indiens Außen- und Innenpolitik

Mit einem der neuen Schwergewichte in der »internationalen Boxarena«, wie Chefredakteur Raimund Krämer in seinem Editorial schreibt, befasst sich die 155. Ausgabe der Welttrends. Das außenpolitische Journal widmet sich in diesem Monat der Frage, ob Indien zur Großmacht aufgestiegen ist, und tut dies unter dem Aspekt eines »Umbaus der internationalen Ordnung«. Zumindest für den nationalistischen und rassistischen Präsidenten Indiens, Narendra Modi, lautet die Antwort klar: Ja. Stefan Mentschel zufolge hat Indiens Linke dem nichts entgegenzusetzen, sie verliere weiter an Bedeutung, zitiert er den früheren Politikprofessor Kamal Chenoy aus Neu-Delhi – der selbst einmal zum Spitzenpersonal der Kommunistischen Partei (CPI) gehörte. Von Chenoy erfahren wir, dass die Linke in Indien Veränderungen auf internationaler Ebene nicht verstanden habe. So werde weder »moderne linke Literatur« zur Kenntnis genommen, noch gebe es »ernsthafte Auseinandersetzunge...

Artikel-Länge: 2964 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €