Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
05.09.2019 / Ausland / Seite 6

Alarmstufe orange

Venezuela mobilisiert nach Drohungen Streitkräfte an der Grenze zu Kolumbien

André Scheer

Nach aggressiven Äußerungen aus Kolumbien hat Venezuelas Präsident Nicolás Maduro für die kommende Woche den Beginn eines großen Manövers angekündigt und für die an der Grenze zum Nachbarland stationierten Truppen die zweithöchste Alarmstufe »orange« ausgerufen. Während einer Veranstaltung aus Anlass des neunten Gründungstages der »Bolivarischen Militäruniversität« in Caracas wies der Staatschef am Dienstag (Ortszeit) Vorwürfe seines kolumbianischen Amtskollegen Iván Duque zurück. Dieser hatte Venezuela in der vergangenen Woche dafür verantwortlich gemacht, dass ein Teil der im Rahmen des Friedensprozesses demilitarisierten FARC ihre Rückkehr zum bewaffneten Kampf angekündigt hatte. Bei der Gruppe handele es sich nicht um eine neue Guerilla, »sondern um eine von Nicolás Maduro unterstützte Bande von Drogenterroristen«, hatte Duque in einer Fernsehansprache erklärt. Er habe den »rechtmäßigen Präsidenten Venezuelas« – gemeint war der Oppositionspolitiker Ju...

Artikel-Länge: 3894 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €